19.02.2016
Österreichische Energieagentur

Neues Schulungsprogramm

Die Österreichische Energieagentur (AEA) bietet hochwertige Aus- und Weiterbildungen zu aktuellen Energiethemen an. Seit November 2015 ist AEA auch zertifizierter Bildungsanbieter nach ÖNORM ISO 29990:2010.

Die Schulungen vermitteln internationale Trends und Standards im Energiebereich. Dadurch können sich Teilnehmer schon frühzeitig auf wichtige Entwicklungen vorbereiten. Die Bestimmung der energetischen Ausgangsbasis (Baseline) und der Nachweis von Energieeinsparungen stehen derzeit national und international im Fokus.

 

Neues Schulungsprogramm der Österreichischen Energieagentur
Bild: Austrian Energy Agency
 

 

Festlegung der energetischen Ausgangsbasis nach ISO 50006

Ein wichtiger und herausfordernder Prozess in betrieblichen Energiemanagementsystemen ist die Bestimmung der energetischen Ausgangsbasis und die daraus mögliche Ableitung von aussagekräftigen Energiekennzahlen auf Unternehmensebene.

In der eintägigen AEAc Schulung „Energiemanagement Grundlagen“ wird die ISO 50001 anhand von Praxisbeispielen und Übungen vorgestellt und die Neuausrichtung der Norm mit dem Schwerpunkt „Bestimmung der Baseline“ vermittelt. Nächster Schulungstermin: 18. April 2016.

In der zweitägigen AEA Academy Schulung „Energieleistungskennzahlen und Baseline - Theorie und Praxis“ erfahren Sie, wie die energetische Ausganglage (Baseline) für Unternehmensbereiche oder Prozesse ermittelt und aussagekräftige Energieleistungskennzahlen erstellt werden. Sie bekommen Werkzeuge in die Hand um den erwarteten Energieverbrauch unter Berücksichtigung mehrerer Variablen prognostizieren und Energieeinsparungen anhand der Baseline nachweisen zu können. Die Schulung basiert auf der internationalen Norm ISO 50006. Nächster Schulungstermin: 20. - 21. April 2016.

Nachweis von Energieeinsparung nach internationalem Protokoll

Die AEA Academy bietet als einziger Trainingspartner im deutschsprachigen Raum zertifizierte Schulungen für ein international gültiges Verfahren zum Nachweis von Energieeinsparungen an. Das International Performance Measurement and Verification Protocol (IPMVP) behandelt die Bereiche Messung des Energieverbrauchs, Berechnung der Einsparungen (Energievermeidung) unter Berücksichtigung von Einflussfaktoren und Wechselwirkungen und Vorgaben zur transparenten Berichterstattung der Energieeinsparungen. Nächster Schulungstermin: 10. – 13. Mai 2016.

Energieeffizienzgesetz: Energieauditoren für den Bereich Mobilität

In dieser zweitägigen AEA Academy Schulung erhalten Sie Informationen über die energetischen Grundlagen für Mobilität und Verkehr und über wichtige Punkte bei den verpflichtenden Energieaudits im Mobilitätsbereich nach Bundes-Energieeffizienzgesetz und der europäischen Energieaudit-Norm EN 16247. Nächster Schulungstermin: 24. – 25. Mai 2016.

Mit motivierten MitarbeiterInnen Einsparpotenziale ausschöpfen

Technische Optimierungsmaßnahmen sind im Betrieb in der Regel durch entsprechendes ingenieurswissenschaftliches Know-how gut umsetzbar. Das Thema Energiesparen hat aber neben der technologischen auch eine zweite, nicht minder wichtige Seite: der Mensch und sein Verhalten. Gerade durch ungünstiges Verhalten können viele Energiespar- und damit Kostensenkungspotenziale im Unternehmen oft nicht ausgeschöpft werden. In dieser eintägigen AEAc-Schulung erfahren Sie, wie Sie Ihre MitarbeiterInnen beim Energiesparen zu Ihren Verbündeten machen können. Nächster Schulungstermin: 8. Juni 2016.

Details zu den Schulungen der AEA Academy finden Sie unter folgendem Link:

www.energyagency.at/unternehmen/aea-academy.html