23.01.2018
Intelligente Gebäudelösungen

Digital Concepts wird Promoter der EnOcean Alliance

Die EnOcean Alliance und Digital Concepts stärken ihre Zusammenarbeit und bauen Brücken für ein globales Netzwerk im Internet der Dinge. Gemeinsam fördern sie die Entwicklung intelligenter Gebäudelösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards.

Die Partnerschaft zwischen der EnOcean Alliance und Digital Concepts fördert die Standardisierung intelligenter Gebäudelösungen für das Internet der Dinge, indem die Welt der batterielosen Funktechnologie mit dem Internetprotokoll (IP) verbunden wird. So wird die Integration batterieloser Funksensor-Lösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards in erweiterte, skalierbare IoT-Systeme, wie beispielsweise IBM Watson, Apple® HomeKit™ oder die Open Connectivity Foundation, ermöglicht. In einem vollkommen interoperablen Netzwerk lassen sich damit gesammelte Daten für die intelligente Steuerung verschiedener Geräte nutzen, unabhängig von der eingesetzten Technologie, dem Funk oder dem Hersteller. Dieses Szenario ist die Grundlage für das Internet der Dinge und kognitive Gebäude.

 
Bild: EnOcean  

 

Gemeinsam Standards setzen

In enger Zusammenarbeit definieren und erweitern die EnOcean Alliance und Digital Concepts Standards für wartungsfreie Funklösungen für das IoT. Gemeinsam standardisieren beide Partner die EnOcean/IP-Schnittstelle und vereinfachen die Nutzung von IoT-Anwendungen. Ermöglicht wird das durch die nahtlose Kommunikation des EnOcean-Protokolls (ISO/IEC 14543-3-1X) mit dem IP-Protokoll über eine IP-Schnittstelle, was die Grundlage für die Integration der Daten in standardübergreifende, offene Plattformen ist.

Das Ergebnis ist ein vollständig interoperables Netzwerk, in dem die Daten für die intelligente Steuerung verschiedener Geräte genutzt werden können. Das ermöglicht beispielsweise die Integration der batterielosen Funktechnologie in die IBM Watson IoT-Plattform für die prädiktive Echtzeitanalyse von Anlagen. Diese Lösungen können für verschiedene Anwendungen etwa in Asset-Management-, Ambient Assisted Living- oder Versicherungs-, Hotel- und Campus-Projekten eingesetzt werden.

„Nach erfolgreicher langjähriger Zusammenarbeit wird Digital Concepts fortan als Promoter die Entwicklung energieeffizienter Gebäudelösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards aktiv unterstützen und weiter vorantreiben. In Kombination mit intelligenten IoT-Systemen helfen wartungsfreie Funksensor-Lösungen die Gebäudenutzung zu optimieren, neue Service- und Geschäftsmodelle zu entwickeln und Gebäude noch flexibler, energieeffizienter und insgesamt kosteneffektiver zu machen“, erklärt Graham Martin, CEO und Chairman der EnOcean Alliance.

„Digital Concepts lebt für die Idee der energieautarken, vernetzten und intelligenten Gebäudelösungen und engagiert sich gemeinsam mit weiteren internationalen Mitgliedern für ein nachhaltiges Wachstum der Branche. Im Rahmen von starken Partnerschaften und mithilfe eines umfangreichen Ökosystems arbeiten wir gemeinsam mit der EnOcean Alliance daran, interoperable batterielose Funklösungen als Standard für das Internet der Dinge zu entwickeln. Wir sind sehr froh, dass wir einen Beitrag zu dieser komplexen Netzwerktechnologie und zur Standardisierung von softwaregestützten Prozessen für die EnOcean Alliance leisten können“, erklärt Oliver Fischer, Geschäftsführer von Digital Concepts.

Mit über 400 Mitgliedern ist die EnOcean Alliance eine der erfolgreichsten Allianzen für intelligente Gebäudesteuerung. Die Non-Profit-Organisation standardisiert und entwickelt intelligente Gebäudelösungen mit integrierter batterieloser Energy-Harvesting-Technologie.

www.enocean-alliance.org