20.04.2018
Bewegungs- und Präsenzmelder

Ein Gerät – zwei Funktionen

Mit der neuen Gerätegeneration von Hager, die Bewegungs- und Präsenzerkennung in einem Gerät kombiniert, lässt sich die Beleuchtungsenergie bis zu 90 % senken. Darüber hinaus sind die neuen Melder kompakt, montagefreundlich und von langer Lebensdauer.

Die neuen Melder von Hager sind Bewegungs- und Präsenzmelder in einem Gerät. Sie verfügen über eine sensible Passivinfrarot-Technik (PIR), die auf Temperaturdifferenzen und kleinste Bewegungen reagiert. Die Bewegungserkennung umfasst dabei einen Durchmesser von 6 m. Minimale Bewegungen werden, dank der Präsenzerkennung, innerhalb eines 4 m großen Durchmessers erfasst. Damit sind die Geräte vorzugsweise in kleinen Fluren, Nebenräumen oder Gäste-WCs einsetzbar.

Schnell montiert und einfach eingestellt

Die kombinierten Bewegungs- und Präsenzmelder sind als Decken-Aufbauversion sowie als Decken-Einbauvariante erhältlich. Das Einbaugerät verfügt über ein Schnell-Befestigungssystem aus Federbügeln. Das Aufbaugerät hat ein abnehmbares Oberteil mit Detektionsoptik und wird via Stecktechnik einfach montiert. Ansprechhelligkeit (5 bis 1.000 Lux) und Nachleuchtdauer (5 s bis 30 min) sind über zwei leicht zugängliche Potenziometer einstellbar. 

Langfristig Kontakte schonen

Eine integrierte Nulldurchgangsschaltung hält den Einschaltstrom minimal. Das schont die Relaiskontakte und verlängert deren Lebensdauer – vor allem, wenn LED-Beleuchtungen geschaltet werden. Der Stand-by-Verbrauch ist mit nur 0,3 W extrem niedrig.

hager.at