14.11.2011
Danfoss

Eine halbe Million Frequenzumrichter verkauft

Im August war es soweit – Danfoss verkaufte in Zentraleuropa den 500.000. Frequenzumrichter der modularen VLT Plattform. Damit zählen die Produktserien VLT AutomationDrive, VLT HVAC Drive und VLT Aqua Drive zu den erfolgreichsten Produkten bei Danfoss.

Insgesamt spart eine Jahrsproduktion von Danfoss Frequenzumrichtern so viel Energie ein, wie ein mittleres Atomkraftwerk produziert, und reduziert auch dementsprechend den CO2-Ausstoß. Insgesamt sparen bis heute 3,5 Millionen Frequenzumrichter weltweit etwa 33 Millionen Tonnen CO2 ein.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten heute mehr als 500.000 Frequenzumrichter der modularen VLT Plattform und sorgen für höchste Energieeffizienz in den Anlagen
Bild: Danfoss  

Erfolgsgeschichte in drei Akten

Die Erfolgsgeschichte der modularen Plattform begann in Zentraleuropa, bestehend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2004 mit der Einführung des VLT AutomationDrive, der als erster das modulare Plattformkonzept und das mit dem if Design Award prämierte Bedienkonzept einsetzte. Der modulare Aufbau erlaubte Anwendern, die Geräte schon bei der Bestellung nur mit den Schnittstellen und Optionen zu bestellen, die er für seine Anwendung benötigte. Dabei deckte das Grundgerät bereits einen hohen Prozentsatz typischer Anwendungen ab. Und trotz des modularen Konzepts liefert Danfoss ein komplett montiertes und getestetes Gerät aus.

So standen von Anfang an dem Kunden alle wichtigen Feldbusschnittstellen zur Verfügung, Erweiterungen für zusätzliche digitale und analoge Ein- und Ausgänge, eine externe 24 V Versorgung und vieles mehr rundete das Programm ab. Heute bietet Danfoss auch die Integration von Sicherheitsfunktionen wie die PTC-Auswertung bei Ex-Motoren, eine Atex-Überwachung von Exe-Motoren oder auch weitere Funktionen wie sichere Rampe oder sichere Geschwindigkeit an. Motion Control Optionen realisieren Synchronisier-, Positionier- oder Kurvenscheibenapplikationen und können auch die Aufzugssteuerung übernehmen.

Drei Serien – ein Konzept

2006 folgte dann der VLT HVAC Drive mit speziellen Funktionen für die Überwachung von Lüftern, Kompressoren oder Pumpen, nur ein Jahr später der VLT Aqua Drive mit Spezialfunktionen zu Pumpensteuerung in Wasser-/Abwasseranwendungen. Alle griffen auf die verschiedenen Optionen zurück, die bereits mit dem ersten Gerät eingeführt wurden, und bauen auf dieselbe Bedienung.

Die VLT Frequenzumrichter bieten integrierte Netzdrosseln, umfangreiche EMV-Filter für alle Umgebungen sowie extrem hohe Wirkungsgrade bis über 98 Prozent.

Heute stehen VLT Frequenzumrichter von 0,37 kW bis 1,6 Megawatt bereit, ergänzt durch Lösungen wie den Low Harmonic Drive, aktive und passive Filter sowie Softstarter.

Und noch immer sorgen sie für geringe Lebenszykluskosten durch einfache Dimensionierung, Installation und Inbetriebnahme, intuitive Bedienbarkeit sowie nahezu wartungsfreien Betrieb.

www.danfoss.at/VLT