11.09.2013
Danfoss Softwaretool VLT Energy Box

Energieeinsparungen planen und berechnen

Mit der VLT Energy Box 2.1 können Anlagenbetreiber den voraussichtlichen Energieverbrauch ihrer Applikation bei Einsatz einer Drehzahlregelung berechnen. Nach Eingabe der Anlagencharakteristik und der Motordaten berechnet das Programm den Energiebedarf des Systems.

Mit Hilfe der VLT Energy Box 2.1 von Danfoss können Anlagenbetreiber Schritt für Schritt den voraussichtlichen Energieverbrauch ihrer Applikation bei Einsatz einer Drehzahlregelung berechnen: nach Eingabe der Anlagencharakteristik und der Motordaten berechnet das Programm unter Vorgabe des Lastzyklus den Energiebedarf des Systems. Dabei kann der Betreiber hinterlegte Lastprofile verwenden und individuell anpassen. Der HVAC Drive kann die abgegebene Leistung über die Zeit aufzeichnen. Diese Daten können mit der Software ausgelesen und als Lastprofil verwendet werden. Für einen Vergleich kann die VLT Energy Box 2.1 nach Eingabe aller Daten auch den Leistungsbedarf anderer Regelverfahren, wie beispielsweise Drosselregelung oder Betrieb mit polumschaltbarem Motor, berechnen.

Zudem bietet das Programm die Möglichkeit, Kosten, die durch die verschiedenen Regelstrategien entstehen, zu erfassen und miteinander zu vergleichen. Dabei berücksichtigt es nicht nur die Anschaffungskosten eines für eine Drehzahlregelung notwendigen Frequenzumrichters, sondern auch dessen Installations- und Wartungskosten. Eine grafische Darstellung der Kosten zeigt dem Betreiber übersichtlich, wie schnell sich ein drehzahlgeregeltes System amortisiert.

Die aktuelle Version der VLT Energy Box kann Kühltürme, Lüfter und Pumpensysteme analysieren.

Nach Eingabe der Anlagencharakteristik und der Motordaten berechnet das Programm unter Vorgabe des Lastzyklus den Energiebedarf des Systems
Bild: Danfoss  

Durch die Projektverwaltung der Software ist die Auswertung nicht nur auf eine einzelne Anwendung beschränkt. So lassen sich beispielsweise mehrere Lüfter und Pumpen in einem Projekt zusammenfassen und als Gesamtsystem gemeinsam auswerten.

Reale Daten erfassen und einbinden

Der VLT HVAC Drive verfügt serienmäßig über Funktionen zur Analyse des betriebenen Systems. Zu diesen Funktionen gehören neben einem Amortisationszähler eine Energieprotokollierung und eine Trendfunktion. Das Energieprotokoll erfasst den Energieverbrauch des betriebenen Motors über einen definierbaren Zeitraum. Für die Erfassung eines Teillastbetriebes ist die Trendfunktion zuständig. Sie ermittelt, wie oft und wie lang ein Motor mit welcher Belastung gelaufen ist.

Diese Funktionen kann der Betreiber über die VLT Energy Box programmieren, auslesen und in seine Berechnungen übernehmen. So ist auch eine Analyse auf Basis der real ermittelten Daten der Energieprotokollierung für den Lastzyklus möglich. Hat der Betreiber bereits vor dem Bau seiner Anlage den Energieverbrauch und die -einsparungen abgeschätzt, ist nun ein Vergleich mit den tatsächlichen Daten schnell durchgeführt. Und auch die Berechnung des Energieverbrauchs für neue Anlagen erfolgt durch die Verwendung der eigenen Lastprofile wesentlich zuverlässiger.

Neu: Deutsche Sprache und Berechnung mit PM-Motoren (IE4).

Die Software steht auf Deutsch und auf Englisch zur Verfügung, sie steht kostenlos zum Download zur Verfügung unter

www.danfoss.de/vltenergybox