13.03.2013
ÖkoFEN

„EnergieGenie“ des Umweltministeriums

ÖkoFEN hat kürzlich im Rahmen des Entwicklungsprojekts ÖkoFEN_e die erste stromproduzierende Pelletsheizung installiert und wurde dafür vom Umweltministerium mit dem Innovationspreis „EnergieGenie 2013“ ausgezeichnet.

In diesem Jahr wurde der Innovationspreis „EnergieGenie“ des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und des Landes Oberösterreich an die Innovation Pellematic Smart_e von ÖkoFEN vergeben. Eine unabhängige Fachjury, bestehend aus Vertretern des O.Ö. Energiesparverbandes hat die Einreichungen bewertet und die stromerzeugende Pelletsheizung von ÖkoFEN als Sieger gekürt. Der Innovationspreis EnergieGenie zeichnet neue, energietechnisch innovative Produkte nach den Kriterien Innovation, Energieeinsparung und Neuheitsgrad aus. Das fachliche Know How ist durch die Betreuung des O.Ö. Energiesparverbandes gesichert. 

Zwei Jahre Entwicklungszeit

2010 startete das innovative Unternehmen das Entwicklungsprojekt ÖkoFEN_e mit dem Ziel eine Pelletsheizung für den Ein- und. Zweifamilienhaushalt zu entwickeln, die Wärme und Strom aus Holzpellets produziert. Den Ingenieuren der Firma ÖkoFEN stand zur Integration in den Pelletskessel ein serienreifer Stirlingmotor der englischen Firma Microgen zur Verfügung. Nach einjähriger Entwicklungszeit konnten Ende 2011 alle notwendigen Typenprüfungen abgeschlossen werden. Weitere Tests am Prüfstand folgten, ehe nach einem weiteren Jahr Vorbereitung die erste Feldtestanlage in Betrieb genommen wurde. „Neben den technischen Herausforderungen war es auch organisatorisch eine große Aufgabe, die erste Anlage ans Netz zu bringen“, so ÖkoFEN Geschäftsführer Stefan Ortner. „Wir haben hier mit unserem engagierten Team etwas geschafft, das viele Firmen vor uns erfolglos versucht haben..

Große Freude über die 1. Strom erzeugende Pelletsheizung von ÖkoFEN: Stefan Pumberger (ÖkoFEN Technik), Roland Pargfrieder (ÖkoFEN Technik), Stefan Ortner (GF ÖkoFEN), Herbert Ortner (GF ÖkoFEN), Vroni und Willi Hopfner (Besitzer der Feldtestanlage), Miriam Gahleitner (ÖkoFEN_e Projektleitung), Michael Mayr (ÖkoFEN Technik) (v.l.n.r.)
Bild: ÖkoFEN  


Pelletsheizung mit Stirlingmotor erzeugt 1 Kilowatt elektrische Leistung

Die Pellematic Smart_e, wie die stromproduzierende Pelletsheizung bei ÖkoFEN getauft wurde, nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Der Stirlingmotor ist zusammen mit dem serienmäßig integrierten Pellets-Brennwertmodul in einem Schichtspeicher mit 600 Liter Volumen eingebaut. Das System produziert Wärme mit 14 Kilowatt thermischer Leistung und Strom mit 1 Kilowatt elektrischer Leistung (kWe). Mit einer Leistung von 1 kWe werden bei einem Volllastbetrieb von 24 Stunden täglich 24 Kilowattstunden elektrische Energie erzeugt, wodurch zum Beispiel eine Waschmaschine 23 Mal betrieben werden kann (Verbrauch circa 1,04 kWh pro Waschgang).

Die ÖkoFEN Pellematic Smart_e, eine typengeprüfte Pelletsheizung mit Stirlingmotor, die Strom und Wärme aus Holzpellets produziert, wurde mit dem EnergieGenie 2013 ausgezeichnet
Bild: ÖkoFEN  

www.pelletsheizung.com