21.09.2011
HAGER UND AMP LADEN EIN

Faszination Elektro-Mobilität und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen

Austrian Mobile Power (AMP), die Elektro-Mobilitäts-Plattform österreichischer Spitzenunternehmen aus Energiewirtschaft, Industrie und Forschung, lädt am 16. und 17. Oktober 2011 zum EMOBILITY FORUM WIEN 2011.

Unter dem Titel: „Faszination Elektro-Mobilität und ihre gesellschaftspolitischen Auswirkungen“, analysieren und diskutieren der Forscher und Abenteurer Dr. Bertrand Piccard und hochkarätige Top-Mangerinnen und Top-Manager aus allen relevanten Branchen neue Wege der Mobilität.

DI Roman Bartha, Geschäftsführer von Austrian Mobile Power: „Zum Auftakt des zweitägigen EMOBILITY FORUM WIEN 2011 laden wir am 16. Oktober alle Interessierten auf den Riesenradplatz in den Wiener Prater ein: zu Österreichs größter Versammlung elektrisch betriebener Fahrzeuge. Besucher können dort über 100 Elektrofahrzeuge ausprobieren und nach Lust und Laune gustieren und Testfahren. Wir wollen Elektro-Mobilität im wahrsten Sinne des Wortes ‚erfahrbar‘ machen, die Menschen sollen sich persönlich von den Vorteilen der Elektro-Mobilität überzeugen können: Elektro-Mobilität ist die Zukunft - geräuscharm, effizient und umweltgerecht!“

Den zweiten Tag des EMOBILITY FORUM WIEN 2011, am 17. Oktober im Hotel Kahlenberg, bestreiten hochkarätige Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Im Fokus stehen dabei neueste Erkenntnisse und Analysen zu aktuellen Elektro-Mobilitäts-Szenarien. Bei der EMOBILITY-Fachtagung werden über 250 Tagungsgäste erwartet.

Besonderes Highlight ist die Keynote von Dr. Bertrand Piccard. Am Beispiel seines aktuellen Projekts „Solar Impulse“ wird er eindrucksvoll zeigen, dass energieeffiziente Fortbewegung mit erneuerbarer Energie keine Utopie ist: Der Psychiater und Wissenschaftler arbeitet derzeit an der Nonstop-Erdumrundung mit einem speziell dafür gebauten Solarflugzeug.

Eine prominent besetzte Podiumsdiskussionsrunde mit Top-Managerinnen und -Managern führender österreichischer Unternehmen wird den Konferenztag krönen und abschließen. Schirmherrschaft des EMOBILITY FORUM WIEN 2011 übernimmt Wiens Vizebürgermeisterin, Mag.a Maria Vassilakou.

Details zum Programm, Anmeldungs- und Akkreditierungsunterlagen:

www.emobilityforum.at