27.07.2011
Lütze

Flachbanderder mit kaltverschweißten Endungen

Abgestimmt auf das LSC Verdrahtungssystem stellt der Schaltschrankspezialist LÜTZE, eine neue Generation von Flachbanderdern vor. Aufgrund der neuen kaltverschweißten Endung besitzen die neuen Flachbanderder eine deutlich höhere Ausreissfestigkeit.

Weiterer Vorteil: die Flachbanderder können zur Montage näher an der Anschlussstelle gebogen bzw. geknickt werden. Das spart Platz im Schaltschrank.

Die neuen Flachbanderder von LÜTZE mit kaltverschweißten Endungen
Bild: LÜTZE  

Die LÜTZE Flachbanderder werden montagefertig geliefert mit Ringkabelschuhen in M6 und M8 passend zu den Erdungsschrauben. Es gibt sie in verschiedenen Längen und Querschnitten. Durch kaltverpresste Enden entsteht keine zusätzliche Übergangsstelle. Zum Aufbau einer sicheren Erdungsverbindung mit sehr gutem Kontakt sind die Flachbanderder aus verzinntem Kupfer (Einzeldraht Cu ETP UNI 5649-71, ähnlich DIN 72333) gefertigt.

www.luetze.de