22.06.2011
GIRA-DESIGNPREISE

Mehr als schön

Die konsequente Ausrichtung von Gira auf Designprodukte ist für das Elektro-Gewerbe beinahe zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Gira ist dafür auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet worden, und zwar vier verschiedene Produkte mit insgesamt neun Designpreisen.

„Über Design verkauft man keine Autos.“ Diese Aussage eines ehemaligen Top-Managers hat heute den zweifelhaften Status eines Klassikers – für strategische Managementfehler. Denn das Gegenteil stimmt: Design ist neben der Produktqualität eine der wichtigsten Faktoren bei Kaufentscheidungen – und demnach ein bedeutsames Verkaufsargument. Gira hat das bereits vor Jahrzehnten erkannt und seitdem konsequent designorientierte Qualitätsprodukte auf den Markt gebracht, die heute stringent in verschiedenen Designlinien gebündelt sind.

Das Bedienpanel Gira Control 19 Client erhielt
in diesem Jahr bereits vier Designpreise

Bild: Gira  

Mit der ansprechenden Optik der Produkte unterstützt Gira den Elektromeister, weil er seinen Kunden eine breite Auswahl bieten und damit zugleich einen Mehr-Wert erzielen kann. Das ist wichtig – schön ist, dass die Designanstrengungen von Gira immer wieder auch von kompetenter, unabhängiger Seite gewürdigt werden. Drei „red dot design awards: Product Design“ erhielt das Unternehmen in diesem Jahr bereits, drei Plus X Awards kommen hinzu, außerdem ein iF Product Design Award und zwei Interior Innovation Awards.

Der Rahmen von Gira Esprit aus Aluminium
mit Nussbaumfurnier lässt den Nutzer
die Natürlichkeit von Holz ganz
unverfälscht erleben

Bild: Gira  

Die meisten Auszeichnungen erhielt das Bedienpanel Gira Control 19 Client: vom Rat für Formgebung einen Interior Innovation Award, vom Design Zentrum NRW Essen einen red dot design award, außerdem einen Plus X Award für High Quality, Design und Bedienkomfort und einen Plus X Award „Bestes Produkt des Jahres 2011“ in der Produktgattung Wohn- und Gebäudetechnologie. Auch der kleinere Gira Control 9 Client wurde geehrt und zwar zweifach: mit einem iF Product Design Award vom iF Design Hannover und ebenfalls mit dem Plus X Award für High Quality, Design und Bedienkomfort. Beide Touchpanels dienen der Visualisierung und Steuerung der Gebäudesteuerung über das KNX/EIB System, die Bedienoberfläche – das Gira Interface – lässt sich den unterschiedlichen Größen anpassen und funktioniert auch auf mobilen Steuerungsgeräten wie dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad.

Mit der Erweiterung seiner Schalterserie Esprit mit Oberflächen aus eloxiertem Aluminium und Aluminium mit Nussbaumfurnier greift Gira aktuelle Designtrends auf – Schwarz ist der Klassiker des Interior-Designs schlechthin, unterschiedliche Brauntöne liegen voll im Trend moderner Farbkonzepte für die gehobene Innenausstattung. Gira Esprit Nussbaum-Aluminium erhielt einen Interior Innovation Award und einen red dot design award. Gira Esprit Aluminium Braun und Esprit Aluminium Schwarz wurden gemeinsam mit einem weiteren red dot design award ausgezeichnet.

www.gira.at