15.02.2012
KACO NEW ENERGY

NA-Schutz und Leistungs-Steuerung in einem Gerät

Kaco new energy präsentiert anlässlich des alljährlichen PV-Symposiums in Bad Staffelstein ein Mess- und Steuergerät, das gleich zwei seit kurzem vorgeschriebene Funktionen zur Steuerung und Sicherung von PV-Anlagen übernimmt.

Das Gerät gewährleistet sowohl den Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) entsprechend der Niederspannungsrichtlinie als auch die Leistungssteuerung gemäß § 6 des EEG 2012. Damit ist der Powador-protect das einzige Gerät am Markt, das beide Funktionen vereint. Die Markteinführung ist im März 2012.

„Mit dem Powador-protect können Anlagenbetreiber, die in das Niederspannungsnetz einspeisen wollen, sehr einfach und kostensparend die gesetzlichen Vorgaben erfüllen“, sagt Projektleiter Thomas Kittel. Bisher bietet der Markt den Anlagenplanern nur separate Lösungen für den NA-Schutz einerseits und für die Auswertung des Rundsteuerempfängers andererseits.

Zum umfassenderen Netzmanagement schreibt die Niederspannungsrichtlinie VDE-AR-N 4105 „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ für Anlagen mit mehr als 30 kVA einen zentralen NA-Schutz vor. Der Powador-protect arbeitet, wie in der Richtlinie gefordert, einfehlersicher und kann direkt im Zählerschrank der Verteilung installiert werden. Dort misst er laufend alle relevanten Netzparameter. Wird eine Grenzwertverletzung erkannt, steuert das Gerät die externen Kuppelschalter an und trennt dadurch die Anlage vom Netz. Diese Funktionalität ist mit Wechselrichtern beliebiger Hersteller gegeben. Wird der Powador-protect zusammen mit dreiphasigen oder mit trafolosen einphasigen Wechselrichtern von Kaco new energy eingesetzt, ist der Einsatz externer Kuppelschalter nicht nötig. Diese Wechselrichter sind ab Werk mit internen Kuppelschaltern ausgestattet, die der Powador-protect ansteuern kann. Durch die Verwendung der internen Kuppelschalter der Wechselrichter werden so die Anlagenbetriebskosten gesenkt.

Für kleinere Anlagen bis 30 kVA ist der Powador-protect interessant, weil er dort die selbstständige Schaltstelle mit Trennfunktion nach V VDE 0126-1-1 ersetzt. Denn die VDE-AR-N 4105 lässt es nicht zu, den Spannungsfall zwischen Wechselrichter und Zähler zu berücksichtigen, wie in der V VDE V 0126-1-1 beschrieben. Bei großen Entfernungen zwischen Zähler und Wechselrichter kann es in Netzen mit hohen Spannungen zu Abschaltungen aufgrund des Spannungsfalls zwischen Wechselrichter und Zähler kommen. Der Powador-protect misst die Spannung direkt am Zählerplatz und die interne Schutzeinstellung am Wechselrichter darf höher eingestellt werden.

Aus zwei mach eins: Der Powador-protect bietet NA-Schutz und Leistungssteuerung zugleich
Bild: KACO new energy GmbH  

Zusätzlich zum NA-Schutz übernimmt der Powador-protect eine zweite wichtige Funktion. Das EEG 2012 verlangt als wesentliche Maßnahme zur Netzstabilisierung die kontrollierte, ferngesteuerte Abregelung von PV-Anlagen. Bisher war zu diesem Zweck ein separates Gerät erforderlich, das die entsprechenden Signale eines Rundsteuerempfängers als Steuerbefehl an den Wechselrichter weitergibt. Der Powador-protect fungiert ebenfalls als solch eine Schnittstelle zum Rundsteuerempfänger und übernimmt die Leistungssteuerung nach EEG 2012. Damit können sich Betreiber die Kosten für die Anschaffung eines zusätzlichen Gerätes sparen.

Für Anlagen bis 30 kVA nennt das EEG als Alternative zur Leistungssteuerung, die Wechselrichter standardmäßig auf 70 Prozent der installierten DC-Leistung zu begrenzen. Nach Hochrechnungen von Experten kann der Betreiber eines optimal ausgelegten Systems dadurch bis zu 15 % Ertrag verlieren. Demgegenüber ist der Einsatz des Powador-protect klar vorzuziehen, um bei kleineren Anlagen kostengünstig eine ferngesteuerte Leistungsreduzierung zu implementieren, die nur im Bedarfsfall zum Tragen kommt.

Kaco new energy präsentiert seine Neuheiten auf dem 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie in Bad Staffelstein vom 27. Februar bis 2. März 2012. Der Stand befindet sich im Foyer Ost.

Ein Poster, das die neuen Regelungen der Niederspannungsrichtlinie und des EEG 2012 zusammenfasst, steht auf www.kaco-newenergy.de unter ‚Sonstiges‘ zum Herunterladen bereit. 

www.kaco-newenergy.de
www.solar-consulting.de