27.03.2013
Technische Neuheiten und Trends

"Power-Days 2013" waren ein voller Erfolg

Im Messezentrum Salzburg gingen von 13. bis 15. März die „Power-Days“ in Szene. 155 Aussteller präsentierten erstmals in der neuen Messehalle 10 auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern (plus 40 %) ihr topaktuelles Produkt- und Dienstleistungsangebot.

DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien, zeigte sich zufrieden. „Erstens konnten wir für die ‚Power-Days 2013' zum ersten Mal die neue Messehalle 10 nutzen, was aufgrund des modernen und großzügigen Ambientes schon einmal optisch einen ganz anderen, attraktiven und eleganten Gesamteindruck vermittelte. Auch die Aussteller selbst zeigten mit gestalterisch und ästhetisch hochwertigen Messerauftritten Flagge und haben so ihrerseits den hohen Stellenwert der ‚Power-Days' unterstrichen. Zweitens waren in diesem Jahr mit 155 um ein Drittel mehr Aussteller als 2011 präsent, wodurch die Ausstellungsfläche um 40 Prozent auf 10.000 Quadratmeter zugenommen hatte. Und drittens konnten wir mit 6.300 Fachbesuchern gegenüber 2011 ein Plus von fast 24 Prozent erzielen. Insgesamt haben sich die ‚Power-Days' mit dieser fünften Ausgabe als hochwertige und von der Branche rückhaltlos akzeptierte Fachmesse etabliert. Das Engagement und die Initiative der Aussteller, der Verbände und dem Veranstalter sind somit belohnt worden".

Ing. Gerhard Perschy, Leiter des Geschäftsbereiches Messe bei Reed Exhibitions Messe Wien, verweist in diesem Zusammenhang darauf, „dass nicht nur die Innungen und Verbände voll hinter den ‚Power-Days' stehen, sondern auch der Großhandel, der selbst massiv seine Kunden zum Besuch der Messe eingeladen und auch Fahrtmöglichkeiten per Bus organisiert hatte".

Mit 6.316 Fachbesuchern konnte gegenüber 2011 ein Plus von fast 24 % erreicht werden
   

Die „Power-Days 2013“ präsentierten die derzeit erhältlichen Produktneuheiten und -lösungen. Parallel zum Ausstellungsteil wurde ein thematisch abgestimmtes Rahmenprogramm geboten. Dazu gehörten Highlights wie die Erstausgabe der Sonderschau „Licht Austria“, die eigene E-Mobility Indoor-Teststrecke (in Kooperation mit „Austria Mobile Power“), die Werkstattstraße zum aktiven Testen der Neuheiten und ein spannendes Vortragsprogramm auf der Bühne der „Power-Days“.

Das Produktangebot der „Power-Days 2013“ umfasste die Bereiche Elektro-, Energie-, Installations- und Antriebstechnik, erneuerbare Energien, Kommunikations- und Überwachungssysteme, Licht- und Beleuchtungstechnik, Sicherheitsgeräte und -ausrüstungen sowie Werkstätten-, Fertigungs- und Büroeinrichtung. Ebenso waren die Themen Photovoltaik und Smart Metering bei den „Power-Days 2013“ vertreten.

Zwar stehen bei einer Fachmesse stets Innovationen und Neuheiten im Vordergrund, erst recht, wenn sie nur alle zwei Jahre stattfindet. Aber bei den „Power-Days“ stach dieser Aspekt dieses Mal besonders hervor. „Wie in anderen technischen Branchen haben sich in den letzten Jahren auch bei den Produkten und Systemen für die Elektro- und Elektroinstallationsbranche die Innovationszyklen merklich verkürzt und die Anzahl der Neuheiten erheblich erhöht“, merkt dazu „Power-Days“-Messeleiter Ing. Markus Reingrabner an. „Das macht diese Fachmesse einerseits noch attraktiver, andererseits wird ihr Besuch für den Fachmann aus Gewerbe und Handel immer unverzichtbarer und notwendiger, will er mit dem rascher gewordenen technischen Fortschritt mithalten und im Wettbewerb gerüstet sein“.


Bildergalerie

Das waren die „Power-Days 2013“ - 155 Aussteller und 6.300 Fachbesucher

155 Aussteller – um ein Drittel mehr als 2011 – präsentierten erstmals in der neuen Messehalle 10 auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern (plus 40 %) ihr topaktuelles Produkt- und Dienstleistungsangebot.
Mit 6.316 Fachbesuchern konnte gegenüber 2011 ein Plus von fast 24 % erreicht werden.