02.08.2011
Yamaichi Y-Sol4 F.A.T.

PV-Steckverbinder die keine Crimpzange benötigen

Yamaichi präsentiert das Photovoltaik-Steckverbindersystem Y-Sol4 F.A.T., das völlig ohne Crimpwerkzeug auskommt.

Installateure von PV Anlagen kennen die Situation nur zu gut. Im Feld oder auf dem Dach müssen Kabel gelegt und Solarmodule miteinander verschaltet werden. Hierfür sind Steckverbinder an die Kabel anzuschlagen. Für diese Arbeiten möchte der Installateur natürlich so wenige Einzelteile wie notwendig mitnehmen müssen.

Jedes Einzelteil kann verloren gehen, kostet Platz und Zeit bei der Montage. Auch die Crimpzange ist zusätzlicher Ballast. Hinzu kommt, dass viele Steckverbinder „ihre" eigene spezielle Crimpzange benötigen. Da ist es nicht immer sicher, dass man die passende Zange im Werkzeugkoffer hat.

Y-Sol4 F.A.T. besitzt die Schutzklasse IP67, d.h. Staub und Feuchte können dem Steckverbindersystem im rauen Außeneinsatz nichts anhaben.
Bild: Yamaichi  

Die Lösung dieses Problems verspricht Yamaichi mit dem Steckverbindersystem Y-Sol4 F.A.T. (free assembly type). Der Steckverbinder ist voll kompatibel zum bekannten Y-Sol4.

Bereits die Anlieferung von Y-Sol4 F.A.T. ist denkbar simpel gehalten. In einer wiederverschließbaren Tüte werden die Male-Steckverbinder einteilig und vormontiert angeliefert. In einer weiteren Tüte werden die ebenfalls vormontierten, einteiligen Female-Buchsen geliefert. Die übliche Verpackungsgröße ist 50 Stecker bzw. Buchsen pro Tüte. Diese Art der Verpackung garantiert eine leichte Handhabung und reduziert die Anzahl von notwendigen Einzelteilen auf ein Minimum.

Im Feld muss dann nur noch die Verschraubung gelöst und das abisolierte Kabel in den Stecker von hinten eingeführt werden. Ein fester Daumendruck auf den Federkontakt genügt, damit die Kontaktwippe sich fühlbar einhakt. Die Verbindung zwischen Kontakt und Kabel ist geschlossen. Im letzten Arbeitsschritt wird der Steckverbinder mit Hilfe der zwei mitgelieferten Kunststoffschlüssel verschraubt. Praktischerweise kann eine verrastete Steckverbindung mit demselben multifunktionalen Kunststoffschlüssel wieder gelöst werden.

Y-Sol4 F.A.T. besitzt die Schutzklasse IP67, d.h. Staub und Feuchte können dem Steckverbindersystem im rauen Außeneinsatz nichts anhaben. Sogar kurzzeitiges Untertauchen in Wasser übersteht das System. Die Kontakte des Y-Sol4 F.A.T. werden aus einer hochwertigen Kupferlegierung gestanzt. Dies reduziert die Übergangswiderstände und Leistungsverluste auf ein Minimum. Entsprechende Anforderungen, die z.B. in der Norm EN50521 an PV-Steckverbinder gestellt werden, sind hierdurch erfüllt und sogar übertroffen worden. Yamaichi hat in verschiedenen internen Langzeittests parallel zur Entwicklungsphase die Eignung des PV-Steckverbinders überwacht. Entsprechende Prüfungen wurden zusätzlich auch durch den TÜV durchgeführt und sind im Zertifikat für das Produkt bestätigt.

www.yamaichi.eu