12.08.2011
DEHN + SÖHNE

Stiftungsprofessur für Blitz- und Überspannungsschutz

DEHN + SÖHNE engagiert sich schon seit jeher stark in Forschung und Entwicklung und pflegt intensive Kontakte zu vielen Hochschulen. Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 2010 hatten die Gesellschafter beschlossen, eine Stiftungsprofessur zu vergeben.

Nach Abschluss des Berufungsverfahrens erhält die Fakultät „Elektrotechnik und Informationstechnik“ der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen (D) nun eine von DEHN gestiftete Professur für „Blitz- und Überspannungsschutz“.

v.l.n.r.: Professor Peter Scharff, Rektor der TU Ilmenau, Professor Michael Rock, Thomas Dehn, Geschäftsführer der Stifter-Firma DEHN + SÖHNE, Professor Jochen Seitz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Ilmenau

Bild: Dehn  

Dr.-Ing. Michael Rock wurde von Prof. Dr. Peter Scharff, dem Rektor der Technischen Universität Ilmenau, zum Professor berufen. Der 40-jährige Prof. Rock war nach seinem Studium wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für elektrische Energie- und Hochspannungstechnik an der TU Ilmenau, wo er 2002 auch promovierte. Später arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent im Fachgebiet „Elektrische Anlagen und Geräte“. Im Rahmen einer mehrjährigen Industrietätigkeit erwarb er neben dem theoretischen auch ein umfangreiches Praxiswissen auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes.

Ziel der Stiftungsprofessur ist eine methodisch ausgerichtete intensive Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes und der Ausbau dieses Forschungsgebiets im Rahmen des Master-Studiengangs "Electrical Power and Control Engineering" als Kompetenzfeld.

www.dehn.de