11.11.2013
Technik trifft Pflege

Technische Lösungen für Pflegeeinrichtungen

Vom 28.-29.11.2013 findet der Pflegekongress 2013 im Austria Center Wien statt. Mit an Bord sind drei führende Unternehmen aus dem Bereich Gebäude-, Licht- und Heizungstechnik: Philips, easyTherm und Schneider Electric zeigen technische Lösungen für Pflegeeinrichtungen.

Die Lebenserwartung steigt dank besserer Gesundheitsversorgung von Jahr zu Jahr. Daher wird in diesem Bereich nach technischen Lösungen gesucht, die ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben im Alter ermöglichen und die Pflegearbeit erleichtern sollen. Dem Thema Pflege kommt somit auch in der Wirtschaft und Technik mehr und mehr an Bedeutung zu. Beim Pflegekongress 2013 vom 28.-29. November 2013 präsentieren nun die führenden Unternehmen Schneider Electric, Philips und easyTherm funktionales Design, intelligentes Gebäudemanagement, energieeffiziente und genesungsfördernde Beleuchtungslösungen sowie behagliche Heizung für Pflegeeinrichtungen.

Schneider Electric – funktionales Design und intelligentes Gebäudemanagement

Ob kreative Schalterprogramme, Patientenrufsysteme oder zentrale Gebäudesteuerungen - Merten by Schneider Electric bietet funktionales Design sowie intelligentes Gebäudemanagement aus einer Hand. Besonders im Pflegebereich sind genau diese Funktionen das „Um und Auf“ für ein positives Gefühl an Wohlbehagen, Sicherheit und Komfort. Das übersichtliche sowie intelligente Patientenrufsystem der Serie ELSO Mediopt care® ist ein modulares und dezentral aufgebautes System, wobei sich die einzelnen Systemkomponenten über das Dienstzimmer, die Flure und die Patientenzimmer verteilen. Eine einfache Bedienung durch Patienten und Pflegepersonal sowie die Realisierung eines einheitlichen Erscheinungsbildes sind bei ELSO Mediopt care® ebenso selbstverständlich wie hygienische Faktoren.

„Es gilt, gemeinsam Lösungen im Gesundheitswesen für Energieeffizienz und Gebäudesystemtechnik zu finden. Auf dem Pflegekongress 2013 möchten wir den Betreibern von Pflegeeinrichtungen einen Überblick bieten, wie diese Lösungen aussehen können und wie Technik in der Pflege unterstützend wirken kann,“ erläutert Prokurist DI Mag. (FH) Gert Natiesta, Leiter des Geschäftsbereiches Wiederverkauf & Gebäudesystemtechnik, die Beweggründe von Schneider Electric, Teil des Pflegekongresses 2013 zu sein.

Die Herausforderungen im Gesundheitswesen aus der Sicht eines globalen Herstellers für Energieeffizienz und Gebäudesystemtechnik sind auch das Thema eines Vortrages von Herrn DI Mag. (FH) Gert Natiesta am Pflegekongress 2013.

Philips – innovative Beleuchtungslösungen für mehr Lebensqualität im Alter

Philips bietet mit innovativen Beleuchtungslösungen eine Möglichkeit, die Lebensqualität von Menschen im Alter zu steigern. Dabei ist wichtig, dass sich das Licht den speziellen Anforderungen der Menschen anpasst. Räume sowohl von der Farbe als auch der Intensität des Lichts unterschiedlich zu beleuchten, kann den Bewohnern von Seniorenzentren dabei helfen, in einen entspannten Zustand zu gelangen, der dem Pflegepersonal die tägliche Arbeit erleichtert.

„Wissenschaftliche Studien belegen, dass Tageslicht die Wahrnehmung und die innere Uhr älterer Menschen positiv beeinflussen kann. Mit "dynamischem Licht" wird durch die tageszeitabhängige Veränderung der Beleuchtungsstärke und dem Blauanteil im Licht das natürliche Tageslicht simuliert und so das Wohlbefinden gefördert. Indem wir modernste Technologie mit einem Konzept kombinieren, in dessen Mittelpunkt der Mensch steht, können wir die unterschiedlichen Anforderungen an die Beleuchtung miteinander in Einklang bringen. Die neue LED-Technologie ermöglicht völlig neue Möglichkeiten für die Gestaltung eines positiven Ambientes in Seniorenzentren“, so Rudolf Koch, Vertriebsleiter Philips Professional Lighting Solutions.

easyTherm – Wohlfühlen & gesunde Wärme mit Infrarotheizungen im Pflegebereich

easyTherm Infrarotheizungen erzeugen ein gesundes Raumklima, Behaglichkeit und Entspannung. Die Infrarotheizungen bieten Sicherheit durch eine 4-fach-Garantie, sind TÜV typengeprüft, nachgewiesen hygienisch und für den Einsatz in Krankenhäusern geeignet. Die Bedienung und Regulierung der Infrarotheizungen erfolgt bequem über Funksteuerungen. Einsatzmöglichkeiten reichen von kompletten Heizungssystemen in Pflegeeinrichtungen, mobilen Zusatzheizungen für einzelne Patienten bis zum Einsatz in der Physiotherapie.

„Internationale Pflegestudien zeigen, dass “Wohlfühlen“ eine immer wichtigere Rolle im Pflegesektor einnimmt – sowohl für die Patienten als auch für das Pflegepersonal selbst. Mit den easyTherm Infrarotheizungen können wir Wohlfühloasen schaffen, was sich positiv sowohl auf die Pflegeergebnisse als auch auf die Mitarbeiterzufriedenheit auswirkt“, so DI Günther Hraby, Geschäftsführer der easyTherm GmbH. „Unsere Infrarotheizungen erzeugen ein gesundes Raumklima, können das Immunsystem stärken und Heizkosten sparen“.

 
   

www.schneider-electric.at
www.easy-therm.com
www.philips.at