07.11.2012
klima:aktiv Preis in Bronze

Weidmüller erhält Umweltauszeichnung

Für sein nachhaltiges Engagement wurde Weidmüller Österreich mit dem klima:aktiv Preis in Bronze des Lebensmittelministeriums ausgezeichnet. Prämiert wurde das neue Bürogebäude der Zentrale in Wiener Neudorf für sein nachhaltiges Energiekonzept.

Aus den Händen von Niederösterreichs Wirtschaftslandesrätin, Dr. Petra Bohuslav erhielt Geschäftsführer Josef Kranawetter den Klima:aktiv Preis. „Schon bei der Planung stand für uns nur ein Niedrigenergiekonzept zur Diskussion. Nicht nur deshalb, weil wir für die Erzeugung regenerativer Energien hochwertige Produkte und Lösungen anbieten und diese hier einsetzen, sondern auch weil es unsere Überzeugung ist, dass jeder seinen Beitrag zu einer lebenswerten Umwelt für uns und den zukünftigen Generationen leisten muss“ erläuterte Josef Kranawetter in seiner Dankesrede.

Niederösterreichs Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Technologie und Sport, Dr. Petra Bohuslav überreichte im Beisein von Dipl.-Ing. Peter Wondra, Geschäftsführer der ecoplus. Immobilien GmbH (ganz links) und Herrn Dr. Alois Geißlhofer, Clustermanager des ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich (ganz rechts), die klima:aktiv Auszeichnung an Weidmüller Geschäftsführer Josef Kranawetter
Bild: Helmut Zauner  

Bei dem Neubau des Gebäudes in Massivbauweise durch den Wirtschaftsparkbetreiber ecoplus. Immoblien GmbH wurde besonderes Augenmerk auf die Energieeffizienz des Gebäudes gelegt. Dank einer guten Vorbereitung und Planung aller Beteiligten (Architektur: Ferro & Partner ZT GmbH, Haustechnik: Zentraplan Planungsgmbh, Bauphysik: Stehno & Partner) konnte das Bauvorhaben in einer Bauzeit von nur 4 Monaten fertig gestellt werden. Das Bürogebäude wird mittels Fernwärme auf Basis erneuerbarer Energie beheizt. Als zusätzliche Energiequelle wurde eine nach Süden und Osten ausgerichtete Photovoltaikanlage an der Fassade angebracht. Die Kühlung des Gebäudes erfolgt durch eine effiziente Kühlanlage sowie durch manuelle und zeitgesteuerte Außenjalousien. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich kommen teilweise LED-Lampen zum Einsatz. Weiters wurde im Außenbereich eine Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge vorgesehen.

Die Mitarbeiter von Weidmüller in Österreich freuen sich über die Auszeichnung und besonders über das angenehme Arbeitsklima im neuen Bürogebäude
Bild: Helmut Zauner  


Energiedaten:

Heizwärmebedarf: 9,6 kWh/m3 BGFa

Kältebedarf: 0,1 kWh/m3a

Primärenergiebedarf: 196,1 kWh/m3 BGFa

CO2 Emmision: 19,7 kg/m2 BGFa

klima:aktiv ist die im Jahr 2004 gestartete Initiative des Lebensministeriums für aktiven Klimaschutz und Teil der Österreichischen Klimastrategie. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien und Dienstleistungen. In der klima: aktiv Gebäudedatenbank (www.klimaaktiv-gebaut.at) sind alle Gebäude aufgelistet, die in Österreich entsprechend den klima:aktiv Kriterien geplant bzw. errichtet wurden.

www.weidmueller.at