27.07.2017
R&M

Kompaktes Verteilermodul für Glasfaser-Racks

Das neue 5 HE KombiMODULE verbindet bis zu 288 Fasern und bietet so mehr Flexibilität beim Aufbau von Verteilerstandorten für große Netzwerke.

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen, erweitert die Wahlmöglichkeiten bei der Ausrüstung von Glasfaser-Verteilern. Für 19’’ Standard-Racks und für Straßenkabinen gibt es jetzt Verteilergehäuse in zwei Größen. Das KombiMODULE wird in fünf und in zehn Höheneinheiten (HE) angeboten. Die 5 HE Lösung ist neu im Programm und bietet Platz für bis zu 288 gesteckte oder 576 reine Spleissverbindungen. In das 10 HE Modell passen bis zu 576 Steck- und bis zu 1152 Spleiss-Verbindungen.

 

KombiMODULE (5 und 10 HE) für den Aufbau von Glasfaserverteilern in 19’’ Racks und Strassenkabinen.

   
 
Bilder: R&M  

 

Das zweigeteilte Gehäuse der KombiMODULE ermöglicht beliebige Kombinationen von Spleiss- und Patch-Einheiten. Sie lassen sich mit ODF-Patch- und Splitter-Einschüben sowie den Verteilerkassetten aus dem Single Circuit Management (SCM) System von R&M bestücken. Für die Steckverbindungen empfiehlt R&M je nach Bedarf E-2000™*-, SC- oder LC-Kupplungen.

 

Beide Verteilermodule passen in alle 19“-Gestellplätze, ob an größeren Verteilerstandorten, in Rechenzentren, in Straßenkabinen oder FTTH-Infrastrukturen.

Die neuen ODF Module gibt es auch als reine Durchspleisslösung für bis zu 576/1152 Fasern. Sie besteht aus zwei separat abschließbaren, ausschwenkbaren Spleisseinheiten mit einer stressfreien, bewegungsarmen Faserführung. Sie bietet ein bequemes Handling durch direkten Zugriff auf die SCM-Kassetten und Fasern. Es besteht die Möglichkeit einer einfachen Faserüberführung von der linken zur rechten Spleisseinheit via Direktverbindung.

Das SCM-Kassettensystem von R&M ermöglicht eine leichte Administration der Fasern. Der Kassettenträger lässt sich ausklappen und dient bei Installation und Wartung als Arbeitstisch. Für alle Varianten ist ein minimaler Biegeradius der Fasern von 40 mm garantiert.

www.rdm.com