15.11.2017
EKON

Wohlfühlklima in der kalten Jahreszeit

Intelligent vernetzte Systeme können sich automatisch den unterschiedlichen Wetterbedingungen anpassen und für ein effizientes Energiemanagement sorgen.

Die richtige Beleuchtung sorgt nicht nur für Komfort, Sicherheit und eine Wohlfühlatmosphäre – das Licht beeinflusst auch die Stimmung und Konzentrationsfähigkeit positiv. Passend zu ihren Gewohnheiten können die Bewohner in den einzelnen Zimmern Lichtstärke, Farbe, indirekte Beleuchtung und auch die Musik so aufeinander abstimmen, dass spezielle Szenarien entstehen. Anstelle eines schrillen Weckerklingelns wecken sanftes Licht und angenehme Melodien den Bewohner am Morgen. Kommt der Nutzer am Abend nach Hause, wird das Licht im Wohnzimmer gedimmt, eine stimmungsvolle Farbe sorgt für Entspannung und die Lieblingsmusik stimmt auf den Feierabend ein.

 

Effizientes Energiemanagement dank Auswertung der Wetterprognose

Mit dem myGEKKO Slide lässt sich ein behagliches Ambiente schaffen
Bild: myGEKKO I Ekon GmbH  

Die zentrale Steuereinheit des Smart Homes, wie z.B. der myGEKKO Slide, überwacht jeweils die Wetterdaten der kommenden Tage. Sinkt die Außentemperatur, schaltet sich die Heizungsanlage automatisch rechtzeitig an, um die Innentemperatur auf angenehme Wärme zu bringen. Die Nutzer können die Heizanlage darüber hinaus an ihre individuellen Tagesabläufe anpassen, sodass die Heizung tagsüber, wenn die Familie außer Haus ist, ihre Leistung zurückfährt, und abends alle Familienmitglieder mit wohliger Wärme empfängt.

 

Mithilfe von Dämmerungs-, Wind-, Regen- und Temperatursensoren können die jeweiligen Gewerke individuell gesteuert werden.

www.my-gekko.com